Auf ihrer Landesfrauenkonferenz am 13.02.2019 hat die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF)Berlin eine Resolution verabschiedet und sich weiterhin zu ihrem Ziel bekannt, §219a aus dem Strafgesetzbuch streichen zu wollen. Zuvor betonte in einem leidenschaftlichen Grußwort die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, dass Berlin bereits eine Vorreiterrolle bei der Informationsfreiheit für Frauen inne hat. Im Bundesrat hat Berlin einen Antrag zur Abschaffung miteingebracht.

hier PDF downloaden:
PM-ASF-Berlin-Resolution zu §219a

Kategorien: PressePressemeldungen